Gesundheit

Gesetz zur Stärkung von intensivpflegerischer Versorgung und medizinischer Rehabilitation in der gesetzlichen Krankenversicherung (Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz - GKV-IPReG)

8
Dem Bundesrat zugeleitet - Noch nicht beraten
Ambulante Behandlung, Geriatrie, Gesundheitskosten, Häusliche Pflege, Intensivpflege, Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz, Krankenhausbehandlung, Krankenhausentgeltgesetz, Krankenhausfinanzierung, Krankenkasse, Nachsorge, Pflegekosten, Pflegeversicherung, Rehabilitation, Rehabilitationseinrichtung, Selbstbeteiligung im Gesundheitswesen, Sozialgesetzbuch V, Sozialgesetzbuch XI, Sozialversicherungsrecht
Details
Sachgebiete
Gesundheit
Aktueller Stand
Dem Bundesrat zugeleitet - Noch nicht beraten
TypGesetzgebung
Vorgang259305
erstellt am

Inhalt

Möglichkeit von Vergütungsanpassungen bei erforderlichen Mehrausgaben von Rehabilitationseinrichtungen, d.h. Abweichung vom Grundsatz der Beitragssatzstabilität, Verfahrenserleichterung beim Zugang zu geriatrischer Rehabilitation durch vertragsärztliche Verordnung, Stärkung des Wahlrechts der Versicherten bei der Auswahl der Rehabilitationseinrichtung, neuer Leistungsanspruch auf außerklinische Intensivpflege, erhebliche Reduzierung von Eigenanteilen, besondere Anforderungen an die Leistungserbringer, Rahmenempfehlungen zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern zu Versorgungs- und Vergütungsverträgen u.a., Regelungen betr. Entlassmanagement von Krankenhäusern, besonderer ärztlicher Anschlussbehandlung und stationärer Beatmungsentwöhnung; Änderung und Einfügung versch. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch, Änderung versch. §§ Elftes Buch Sozialgesetzbuch sowie Änderung §§ 5, 6 und 9 Krankenhausentgeltgesetz
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter