Wirtschaft

Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Änderung der Handwerksordnung - Wiedereinführung der Meisterpflicht

191
Abgelehnt
Handwerk, Handwerksmeister, Handwerksordnung, Handwerksrecht
Details
Sachgebiete
Wirtschaft
Recht
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypGesetzgebung
Vorgang250090
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Wiedereinführung der Meisterpflicht als Voraussetzung für den selbstständigen Betrieb eines Handwerks, damit Beseitigung der durch die Abschaffung entstandenen Fehlentwicklungen, Übergangsfrist von 24 Monaten zum nachträglichen Erwerb des Meistertitels für ab 2004 selbstständige Handwerker; Änderung und Aufhebung versch. §§ sowie Änderung Anlagen A, B und D Handwerksordnung
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
  • Beschlussempfehlung liegt vor
  • 2. Beratung / 3. Beratung
  • Abgelehnt
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
1
Zustimmungen
0
Enthaltungen
5
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie emp- fiehlt unter Buchstabe c seiner Beschlussempfehlung auf Drucksache 19/15873, den Gesetzentwurf der Fraktion der AfD auf Drucksache 19/11120 abzulehnen. Ich bitte diejenigen, die dem Gesetzentwurf zustimmen wollen, um das Handzeichen. – Das ist die AfD-Fraktion. Wer stimmt dagegen? Ich frage nach wie vor nach der Ablehnung des Gesetzentwurfes. – Das sind die Koalitionsfraktionen, die FDP- Fraktion, die Fraktion Die Linke und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Wer enthält sich? – Niemand. Der Gesetzentwurf ist in zweiter Beratung gegen die Stimmen der AfD abgelehnt. Damit entfällt nach unserer Geschäftsordnung die weitere Beratung.

Community
174 Abstimmende
56%11%32%
98
Zustimmungen
20
Enthaltungen
56
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter