Gesundheit

Gesetz zur Errichtung des Implantateregisters Deutschland und zu weiteren Änderungen des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (Implantateregister-Errichtungsgesetz - EIRD)

50
Überwiesen
Ärztliche Versorgung, Datenaustausch, Datenerhebung, Gemeinsamer Bundesausschuss, Gesundheitsrisiko, Gesundheitswirtschaft, Implantat, Implantateregister-Errichtungsgesetz, Implantateregistergesetz, Informationelle Selbstbestimmung, Krankenhausentgeltgesetz, Krankenhausfinanzierungsgesetz, Medizinische Einrichtung, Medizinische Versorgung, Medizinprodukt, Meldepflicht, Patient, Personenbezogene Daten, Produktsicherheit, Qualitätssicherung, Register, Sozialgesetzbuch V, Technische Sicherheit, Vertragsarzt
Details
Sachgebiete
Gesundheit
Aktueller Stand
Überwiesen
TypGesetzgebung
Vorgang245882
erstellt am

Inhalt

Gewährleistung von Produktsicherheit und Versorgungsqualität sowie Unterstützung des Vigilanzsystems für implantierbare Medizinprodukte durch Errichtung eines verbindlichen bundesweiten Registers mit verpflichtender Teilnahme von Gesundheitseinrichtungen, Patienten und Herstellern, beschleunigte Bewertung neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und Aufnahme in die vertragsärztliche Versorgung, Ermöglichung von Langzeitbeobachtungen durch Zugriff auf bestehende medizinische Register; Gesetz zum Implantateregister Deutschland ( Implantateregistergesetz – IRegG) als Art. 1 der Vorlage, Änderung und Einfügung versch. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch, Änderung § 17b Krankenhausfinanzierungsgesetz sowie §§ 5 und 9 Krankenhausentgeltgesetz; Verordnungsermächtigungen
Gesetzesstand
  • Dem Bundesrat zugeleitet - Noch nicht beraten
  • 1. Durchgang im Bundesrat abgeschlossen
  • Dem Bundestag zugeleitet - Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter