Außenpolitik und internationale Beziehungen

Abhängigkeitsverhältnisse durch Impfstoffdiplomatie verhindern

66
Abgelehnt
Bericht der Bundesregierung, COVID-19, Entwicklungszusammenarbeit, Gavi, die Impfallianz, Impfstoff, Internationale Beziehungen, Internationale Zusammenarbeit, Produktion, Seuchenbekämpfung
Details
Sachgebiete
Außenpolitik und internationale Beziehungen
Entwicklungspolitik
Gesundheit
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang278125
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Maßnahmen auf internationaler und europäischer Ebene: Weiterleitung überschüssiger Covid-19-Impfdosen an die Covax-Facility, Bildung einer strategischen Notfallreserve von Covid-19-Vakzinen im Rahmen der bestehenden Covax-Facility, Berichterstattung an den Deutschen Bundestag betr. Umverteilung überzähliger Impfdosen durch Deutschland, Hinwirken auf mehr Transparenz beim Verteilungsmechanismus der Covax-Facility, keine Ausübung diplomatischen Drucks bei der Verteilung von Covid-19-Impfstoffen; Förderung des Ausbaus von Produktionskapazitäten für Impfstoffe in Partnerländern der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
1
Zustimmungen
1
Enthaltungen
4
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss empfiehlt in seiner Beschlussempfehlung auf Drucksache 19/30881, den Antrag der Fraktion der FDP auf Drucksache 19/29745 abzulehnen. Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – Fraktionen Die Linke, SPD, CDU/CSU und AfD. Wer stimmt dagegen? – Fraktion der FDP. – Es enthält sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Beschlussempfehlung ist angenommen.

Community
66 Abstimmende
33%5%62%
22
Zustimmungen
3
Enthaltungen
41
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter