Gesundheit

Eine verlässliche Datenlage zur Ausbreitung von COVID-19 in Deutschland schaffen

8388
Abgelehnt
Bundesmittel, COVID-19, Datenerhebung, Diagnose, Epidemie, Gesundheitsschutz, Medizinische Statistik, Medizinische Untersuchung, Nachtragshaushalt, Obduktion, Open Data, Seuchenbekämpfung, Sterblichkeit, Test, Todesfall, Virusforschung
Details
Sachgebiete
Gesundheit
Wissenschaft, Forschung und Technologie
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang261968
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Regelmäßige Durchführung repräsentativer Viruslast- und Antikörper-Tests, Obduktion aller Verstorbenen mit einem Verdacht auf eine Covid-19-Infektion, kostenfreie Veröffentlichung gewonnener Daten, Finanzierung genannter Maßnahmen mit Mitteln der Globalen Mehrausgabe "Corona-Pandemie"
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
  • Beschlussempfehlung liegt vor
  • 2. Beratung / 3. Beratung
  • Abgelehnt
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
3
Zustimmungen
1
Enthaltungen
2
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss empfiehlt unter Buchstabe l seiner Beschlussempfehlung die Ablehnung des Antrags der Fraktion der FDP auf der Drucksache 19/18952 mit dem Titel „Eine verlässliche Datenlage zur Ausbreitung von CO- VID-19 in Deutschland schaffen“. Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – Wer stimmt dagegen? – Wer enthält sich? – Diese Beschlussempfehlung ist bei Enthaltung der Linken gegen die Stimmen von AfD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen angenommen.

Community
8388 Abstimmende
74% 22%
6171
Zustimmungen
336
Enthaltungen
1881
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter