Wirtschaft

Die Tourismuswirtschaft in der Krise wirksam unterstützen

1263
Abgelehnt
COVID-19, Dienstleistungswirtschaft, Epidemie, Gastgewerbe, Kredit, Reiseunternehmen, Selbständiger, Seuchenbekämpfung, Tourismus, Verbraucherinformation, Wirtschaftsförderung
Details
Sachgebiete
Wirtschaft
Gesundheit
Sport, Freizeit und Tourismus
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang261930
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Einrichtung eines Rettungsfonds für ergänzende Kredite und ggf. Zuschüsse für die Reisewirtschaft und nachgeordnete Dienstleistungsbereiche in der Corona-Pandemie sowie eines Kundengeldabsicherungsfonds bei Pauschalreisen, Weiterentwicklung des bereits beschlossenen Soforthilfeprogramms betr. Sozialunternehmen, Solo-Selbstständige u.a., koordinierte Wiedereröffnung mit Informations- und Kommunikationsmaßnahmen zur Hygiene- und Gesundheitsförderung, Maßnahmen zur Zukunftsfähigkeit mit Einbeziehung in die Nationale Tourismusstrategie und Entwicklung einer europäischen Kampagne
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
  • Beschlussempfehlung liegt vor
  • 2. Beratung / 3. Beratung
  • Abgelehnt
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
2
Zustimmungen
2
Enthaltungen
2
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss empfiehlt in seiner Beschlussempfehlung auf Drucksache 19/20622, den Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf Drucksache 19/18959 abzulehnen. Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – Die Koalitionsfraktionen. Wer stimmt dagegen? – Die Grünen und die FDP. Enthaltungen? – Linke und AfD. Die Beschlussempfehlung ist damit bei Enthaltung von Linken und AfD gegen die Stimmen von FDP und Grünen mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen angenommen und der Antrag der Grünen abgelehnt.

Community
1263 Abstimmende
54%7%38%
687
Zustimmungen
93
Enthaltungen
483
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter