Bundestag

Mehr Frauen in den Deutschen Bundestag - Kommission zur Erarbeitung von Vorschlägen für gesetzliche Regelungen und weiteren Maßnahmen

679
Abgelehnt
Bundestagsabgeordneter, Bundestagswahl, Frau, Frauenquote, Gesetzgebung, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Kandidatur, Parlamentarisches Gremium, Sitzverteilung, Wahlrecht
Details
Sachgebiete
Bundestag
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
Politisches Leben, Parteien
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang257639
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Einsetzung einer Kommission aus 9 Mitgliedern des Deutschen Bundestages und 9 Sachverständigen; Aufgabenstellung: zur Erreichung einer gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Deutschen Bundestag Prüfung und Ausarbeitung von Maßnahmen in den Bereichen gesetzliche Regelungen für Listen und Wahlkreise, Ausnahmeregelungen und Sanktionierungen, staatliche Parteienfinanzierung sowie Rahmenbedingungen im Vorfeld von Kandidaturen und im parlamentarischen Alltag
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
2
Zustimmungen
0
Enthaltungen
4
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss empfiehlt unter Buchstabe a seiner Beschlussempfehlung die Ablehnung des Antrags der Abgeordneten Doris Achelwilm, Annalena Baerbock, Simone Barrientos und weiterer Abgeordneter auf Drucksache 19/16485 mit dem Titel „Mehr Frauen in den Deutschen Bundestag – Kommission zur Erarbeitung von Vorschlägen für gesetzliche Regelungen und weiteren Maßnahmen“. Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – Wer stimmt dagegen? – Dann stelle ich fest, dass gegen die Stimmen von Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion Die Linke mit den Stimmen der übrigen Fraktionen des Hauses die Beschlussempfehlung angenommen ist.

Community
679 Abstimmende
28%8%64%
187
Zustimmungen
56
Enthaltungen
436
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter