Bildung und Erziehung

Frauen- und Mädchenrechte stärken - Gesundheit und Bildung für alle weltweit

284
Abgelehnt
Bildungshilfe, Entwicklungszusammenarbeit, Familienplanung, Frau, Frauenbildung, Gesundheitspolitik, Gesundheitsvorsorge, Gesundheitswesen, Gleichstellung der Geschlechter, Medizinische Versorgung, Mädchen, Nachhaltige Entwicklung
Details
Sachgebiete
Bildung und Erziehung
Entwicklungspolitik
Gesundheit
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang250051
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Universeller und kostenfreier Zugang zu einer öffentlichen Basisinfrastruktur im Gesundheits- und Bildungsbereich als Schwerpunkt deutscher und europäischer Entwicklungszusammenarbeit; Anerkennung der Bedürfnisse von Frauen und Mädchen, Stärkung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und reproduktive Rechte
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
  • Beschlussempfehlung liegt vor
  • 2. Beratung / 3. Beratung
  • Abgelehnt
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
1
Zustimmungen
1
Enthaltungen
4
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Der Ausschuss empfiehlt unter Buchstabe a seiner Beschlussempfehlung die Ablehnung des Antrags der Fraktion Die Linke auf Drucksache 19/11103 mit dem Titel „Frauen- und Mädchenrechte stärken – Gesundheit und Bildung für alle weltweit“. Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – CDU/CSU, SPD, FDP und AfD. Gegenprobe! – Die Linke. Enthaltungen? – Die Grünen. Dann ist die Beschlussempfehlung so angenommen.

Community
284 Abstimmende
69%6%25%
195
Zustimmungen
17
Enthaltungen
72
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter