Bildung und Erziehung

Hochschulpakt 4.0 - Qualitätsoffensive für die Lehre

3662
Abgelehnt
Akademischer Austausch, Auslandsstudium, Bundesmittel, Bund-Länder-Kooperation, Digitale Medien, Forschung, Forschungspolitik, Forschungsprogramm der Bundesregierung, Gemeinschaftsaufgabe, Gemeinschaftsaufgabe Ausbau und Neubau von Hochschulen, Grundgesetz, Grundgesetz Art. 91b, Hochschulbau, Hochschulfinanzierung, Hochschullehre, Hochschulpakt, Hochschulpolitik, Hochschulreform, Hochschulzulassung, Innovation, Länder der Bundesrepublik Deutschland, Lebenslanges Lernen, Medienkompetenz, Programm der Bundesregierung, Qualitätssicherung, Studienabbruch, Studium, Unternehmensgründung, Website
Details
Sachgebiete
Bildung und Erziehung
Wissenschaft, Forschung und Technologie
Aktueller Stand
Abgelehnt
TypAntrag
Vorgang239680
erstellt am
Abstimmung

Inhalt

Dauerhafte Nachfolgevereinbarung für den Hochschulpakt gem. Grundgesetzartikel 91b, Bundesmittelzuweisung gem. in länderspezifischen Zielvereinbarungen festgelegten Kriterien: u.a. Verbesserung der Betreuungsrelation und der Ausstattung der Lehr- und Lernumgebung, Förderung von digitalen Lehrkonzepten, Bildungsplattformen, internationaler Studienerfahrung, lebenslangem Lernen, Teilzeitstudium und studentischen Unternehmensgründungen, Verringerung von Studienabbrüchen; Kontrolle und Information betr. eingesetzter Mittel, Reform des Hochschulzulassungsrechts, Einbeziehung des Bundestages betr. Neuauflage der Wissenschaftspakte (Hochschulpakt, Pakt für Forschung und Innovation, Qualitätspakt Lehre)
Gesetzesstand
  • Noch nicht beraten
  • 1. Beratung
  • Überwiesen
  • Beschlussempfehlung liegt vor
  • 2. Beratung / 3. Beratung
  • Abgelehnt
Ergebnisse
Bundestag
6 Fraktionen
1
Zustimmungen
0
Enthaltungen
5
Ablehnungen
Nicht-Namentliche Abstimmung

Beschlusstext:

Unter Buchstabe b seiner Beschlussempfehlung empfiehlt der Ausschuss die Ablehnung des Antrags der Fraktion der FDP auf Drucksache 19/4545 mit dem Titel „Hochschulpakt 4 .0 – Qualitätsoffensive für die Lehre“ . Wer stimmt für diese Beschlussempfehlung? – Wer stimmt dagegen? – Wer enthält sich? – Die Beschlussempfehlung ist gegen die Stimmen der FDP-Fraktion bei Zustimmung der übrigen Fraktionen des Hauses ange- nommen .

Community
3626 Abstimmende
80%9%12%
2888
Zustimmungen
318
Enthaltungen
420
Ablehnungen
Dieses Ergebnis wurde nicht auf seine Repräsentativität überprüft.
AppStimmen

Um mitzustimmen, lade Dir bitte das 10X-Improvement für unsere Demokratie herunter